Starke Auftritte beim Fußball-Stadtturnier

Viel besser hätte es nicht laufen können. Bei der Stadtmeisterschaft der Schulen in der Attendorner Rundturnhalle holten die Fußball-Teams der St.-Ursula-Realschule einmal Platz eins und einmal Platz zwei. Die Jungs-Mannschaft setzte sich gegen die Konkurrenz durch und holte den Titel. Bei den Mädels fehlten für den gleichen Erfolg am Ende ganze zwei Tore.

Für die Mädchen ging es mit zwei Siegen optimal los. Da auch das St.-Ursula-Gymnasium seine zwei Spiele gewann, war das direkte Duell zum Schluss ein richtiges Endspiel, in das das Team des Gymnasiums mit der um zwei Tore besseren Differenz ging.

Spannendes Direkt-Duell

Die Realschul-Mannschaft musste also gewinnen, um den Titel zu holen. Die SUR-Mädels hängten sich auch voll rein, aber der erste Treffer gelang dem Gymnasium. Jacqueline Lengsfeld, eine der jüngste im Team, besorgte  zwar für die Realschule den Ausgleich. Doch die Gegnerinnen legten erneut vor. Zwar schlug Nora Schmidt noch einmal für das SUR-Team zurück. Doch es blieb beim 2:2 und so musste sich die Realschule ungeschlagen mit Platz zwei zufrieden geben.

Auch bei den Jungs ging es am Ende spannend zu. Die SUR-Mannschaft startete mit zwei ungefährdeten Siegen gegen die Gemeinschafts-Hauptschule (7:1) und das Rivius-Gymnasium (5:3). Da das St.-Ursula-Gymnasium gegen die Hauptschule verlor, brauchte die Schwesterschule einen Sieg mit drei Toren, um das Realschul-Team noch von Platz eins zu verdrängen.

In Halbzeit zwei aufgedreht

Entsprechend offensiv ging die Auswahl des Gymnasiums das Spiel an und war mit einem 3:1 zur Halbzeit tatsächlich nur noch einen Treffer vom Turniersieg entfernt. Doch in Halbzeit zwei wachte die SUR-Mannschaft dann auf und kam ins Rollen. Mit vier Treffern in Serie drehten die Realschüler das Ergebnis in ein 5:3. Dem Gymnsaium gelang zwar noch ein Treffer, doch der 5:4-Erfolg bedeutete die makellose Bilanz von drei Siegen in drei Spielen und damit den Titel als Stadtmeister bei den Jungen für die St.-Ursula-Realschule.

“Ein toller Erfolg. Beide Mannschaften haben stark gespielt und das Turnier in der Rundturnhalle hat allen viel Spaß gemacht”, freute sich Günter Schulte, der gemeinsam mit Markus Prawitt die SUR-Teams betreute.