Expressionistische “Begegnung” für Kunstkurse

Vor kurzem fuhren die Schülerinnen und Schüler der beiden Kunstkurse der Jahrgangsstufe 9 sowie die Teilnehmer der Kunst AG zusammen mit den Kunstlehrern Monika Bürmann und Rudolf Schmidt zu einer Kunst-Ausstellung nach Wuppertal. Dort besuchten sie das “Von-der-Heydt-Museum”, in dem zur Zeit die Ausstellung “Der Sturm – Zentrum der Avantgarde” läuft.

Das Thema dieser Ausstellung schloss sich an das zu diesem Zeitpunkt im Unterricht behandelte Thema “Expressionismus – Die Malweise von Franz Marc” an. Anstatt sich “nur” Kunstdrucke expressionistischer Künstler anzusehen, hatten die Schülerinnen und Schüler bei der Führung durch das Museum die Gelegenheit, einen Blick auf die Originalbilder von Künstlern wie Oskar Kokoschka, August Macke, Franz Marc und Robert Delauney zu werfen und sich von der Größe und der Farbigkeit dieser Bilder beeindrucken zu lassen.

Im Anschluss an die begleitete Museumsführung fand eine praktische Arbeit im Atelier des Museums statt, bei der die Schülerinnen und Schüler in Anlehnung an die gesehenen Kunstwerke eigene Arbeiten mit Ölkreide und Wasserfarben gestalteten.