Fußball-Stadtmeisterschaft: SUR-Jungs holen den Titel

Im letzten Spiel ging es für die Jungs der St.-Ursula-Realschule um alles und das Team war auf den Punkt da. Nachdem die SUR-Kicker das erste Spiel bei den Schul-Stadtmeisterschaften Attendorn gegen das Rivius-Gymnasium mit 7:1 und danach die Partie gegen das St.-Ursula-Gymnasium sogar mit 11:1 gewonnen hatte, musste die letzte Gruppenpartie gegen die ebenfalls zwei Mal mit klaren Siegen erfolgreiche Gemeinschaftshauptschule die Entscheidung um den Stadtmeister 2012 bringen.

Voll konzentriert ging die Mannschaft ins Spiel und schon in der 1. Minute mit 1:0 in Führung. Danach zeigte das SUR-Team viele klasse Spielzüge und ließ der Hauptschul-Mannschaft am Ende mit 8:2 keine Chance. Mit neun Punkten und 25:4 Toren holte sich die St.-Ursula-Realschule den Titel und auch Bürgermeister Wolfgang Hilleke meinte bei der Siegerehrung: “Wer so eine Bilanz hat, hat den Pokal auch verdient.” Was den Bürgermeister aber noch mehr freute, war die Atmosphäre in der Attendorner Rundturnhalle: “Ich habe hier eine positive Stimmung erlebt und von allen Seiten mitbekommen, dass es zwar intensive, aber sehr faire Spiele waren.”

Fair-Play-Preis für Gemeinschaftshauptschule

Deshalb gab es in diesem Jahr auch eine besondere Auszeichnung. Die Mannschaft der Gemeinschaftshauptschule bekam für ihren tollen Auftritt auf und vor allem auch neben dem Spielfeld den Fair-Play-Preis und Sportlehrer Bock freute sich für das Team: “Die Jungs haben bei diesem Turnier voll mitgezogen und unsere Schule wirklich erstklassig vertreten.”

Spannende Spiele gab es auch bei den Mädchen. Dort belegte das Team der St.-Ursula-Realschule den dritten Platz. Der Titel ging an das St.-Ursula-Gymnasium, das seine beiden Spiele gewinnen konnte und somit den neuen, von der Stadt Attendorn gestifteten Pokal aus den Händen von Bürgermeister Hilleke entgegen nehmen durfte.