Jahresabschlussfahrt der Sumba-AG

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien fuhren die Schülerinnen und Schüler der Sumba-AG nach Essen. Nach einer Führung durch den sehenswerten Essener Dom inklusive Besuch der Krypta mit dem Grab des heiligen Altfrieds und der Adveniat-Krypta ging es auf den Essener Weihnachtsmarkt.

Auf fünf verschiedenen Plätzen waren stimmungsvolle Marktstände aufgebaut. Müde, mit plattgelaufenen Füßen und vollen Einkaufstaschen ging es abends nach Attendorn zurück.

Zahlreiche Einsätze im Jahr 2012

Die Fahrt nach Essen war ein Dankeschön für den sehr erfolgreichen Einsatz der Sumba-AG für das Projekt Asrama berdikari der St.-Ursula-Realschule im zurückliegenden Jahr. In unterschiedlicher Art und Weise haben sich die Schülerinnen und Schüler der Sumba-AG für das Schul- und Wohnprojekt auf der indonesischen Insel Sumba eingesetzt: Neben dem wöchentlichen Kuchenverkauf in der Schule waren sie beim Kreativmarkt in der Stadthalle, auf dem Stadtfest, am Ursula-Tag und beim Tag der offenen Tür im Einsatz.

Einen neuen Motivationsschub gab der Besuch von Pater Dr. May, der kurz vor seiner Rückkehr nach Sumba einige Tage in Attendorn war und aus erster Hand vom Nutzen des SUR-Projekts berichten konnte. Ein besonderes Highlight im vergangenen Jahr war zudem die Auszeichnung des Projekts mit dem Social Award 2012 der Volksbank Bigge-Lenne, der unter mehr als 20 Nominierten an das Sumba-Projekt der St.-Ursula-Realschule ging.

Schlagwörter: ,