Kreistitel auch für jüngste Leichtathleten

Medizinball-Stoßen, Ring-Weitwurf, Zonenweitsprung, Hürden-Pendelstaffel, Hochsprung und Acht-Minuten-Lauf – die Disziplinen bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Olpe waren für das jüngste Leichtathletik-Team der St.-Ursula-Realschule zum Teil etwas ungewöhnlich. Aber die zwölf Schülerinnen und Schüler fanden sich prima in den Vielseitigkeitswettkampf rein.

Von den gestarteten Schulen machte zum Beispiel beim Ringweitwurf keine Mannschaft mehr Meter als das SuS-Team. Auch im Hochsprung und Zonenweitsprung landeten die Attendorner Schüler weit vorn. Am Ende sammelte die St.-Ursula-Realschule genauso viel Punkte wie das schwesterliche Gymnasium und wurde in ihrer Kategorie Kreismeister.

Damit ist die Wettkampf-Klasse (WK) IV genauso im Landesfinale vertreten die das WK-III-Team der Jungs (10. Juli, Leverkusen). Allerdings findet das NRW-Finale der Jüngeren erst zu Beginn des neuen Schuljahres statt.