Viel Spaß mit dem FranceMobil

Bunt, lustig, aktiv – so lernten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 am Mittwoch (26.09.2018) die französische Sprache kennen. Das FranceMobil machte an der St.-Ursula-Realschule halt und Maxime, Lektor am Institut Français in Düsseldorf, vermittelte spielerisch und mit französischem Charme die neue Fremdsprache.

Dazu gab es einige Einblicke in das Leben in Frankreich und die französische Kultur. Insgesamt hatten die drei 6er-Klassen eine fröhliche Zeit auf französisch und einen etwas anderen Zugang zu einer für sie neuen Fremdsprache.

Kreuz und quer in Deutschland unterwegs

Die jungen Kulturvermittler des FranceMobil sind im Auftrag des Institut Français  deutschlandweit unterwegs und zeigen den Jugendlichen, aber auch Lehrekräften und Eltern, ein zeitgemäßes Frankreichbild und liefern Informationen zur Fremdsprachenwahl. In den vergangenen dreizehn Jahren hat das Programm mit seinen Aktionen und Angeboten bundesweit mehr als 1.178.508 Schülerinnen und Schüler an 14.384 Schulen erreicht.

Das Programm FranceMobil wurde 2002 von der Robert Bosch Stiftung und der Französischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufen. Die Programme FranceMobil in Deutschland und sein Pendant mobiklasse.de in Frankreich wurden 2004 für ihr vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet.