Spannung, Tore, Jubel beim Fußballturnier

Elf Teams haben am Tag der offenen Tür der St.-Ursula-Realschule (01.12.2018) beim Fußballturnier in unserer Sporthalle angefeuert von Mitschülern, Freunden und Eltern um den Siegerpokal für die Jahrgänge 5/6 der Realschule und des St.-Ursula-Gymnasiums gekämpft.

Nach einer spannenden Vorrunde mit nur einem torlosen Spiel qualifzierten sich die besten acht Teams für das Viertelfinale. Mit der 5b der Realschule und der 5c des Gymnasiums schafften dabei auch zwei der jüngeren Jahrgänge den Sprung in die K.o.-Runde.

Ganz enge K.o.-Spiele

Zwei Partien mussten im Siebenmeterschießen entschieden werden und nur ein Viertelfinale ging mit 3:0 wirklich deutlich zu Ende. Richtig eng ging es im Halbfinale zu, für das sich drei Realschul-Teams  und eins vom Gymansiums qualifiziert hatten.

Beim Duell der 6c gegen die 6b der Realschule fiel der entscheidende Treffer für die 6c 20 Sekunden vor Schluss. Und auch das andere Halbfinale endete knapp mit 1:0 für die 6a der Realschule gegen die 6a des Gymnasiums. Das Gymnasiumsteam sicherte sich danach im “kleinen Finale” mit einem 2:0-Sieg den dritten Platz.

Finale geht ins Siebenmeterschießen

Im Endspiel der beiden Realschul-Teams erwischte die 6c den besseren Start und ging mit 1:0 in Führung. Doch die 6a konnte mit einem verwandelten Freistoß zum 1:1 zurückschlagen. So musste die Entscheidung im Siebenmeterschießen fallen. Im Duell Schütze gegen Torwart konnte die 6c dabei keinen Treffer landen. Die 6a traf zwei Mal und durfte sich damit über Platz eins und den Siegerpokal freuen.

Dieser wurde letztmals von Sportlehrer Günter Schulte erreicht, der nach diesem Schuljahr in Rente geht. Er lobte die Spielerinnen und Spieler für ein “engagiertes und faires Turnier” und freute sich natürlich darüber, dass der Pokal zum dritten Mal in Folge an der Realschule bleibt.