72-Stunden-Aktion mit “Ursels for fun”

72 Stunden arbeiten für einen guten Zweck  unter dem Motto “Uns schickt der Himmel”, dafür stand 2019 die Aktion des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend), der an den St.-Ursula-Schulen in Attendorn für die Betreuung zuständig ist. Für dieses Jahr hatte sich die Leiterin, Michaele Frohne mit ihrem Team etwas Besonderes ausgedacht:

In den 72 Stunden von Freitag bis Sonntag sollte nicht nur der Aufenthaltsraum “Auszeit” renoviert, sondern Großspiele für den Schulhof hergestellt werden. Und so trafen sich 13 Schülerinnen und Schüler der Realschule unter der Überschrift “Ursels for fun” über das Wochenende mit Frau Frohne und einem Team an Helfern, um zu schneiden, zu nähen, zu basteln und zu kleben, was das Zeug hält.

Tolle Resultate

Das Ergebnis am Sonntagabend konnte sich sehen lassen. Ein Schachspiel, ein Mensch-ärger-dich-nicht, diverse Wurfspiele, stabile Sackhüpf-Säcke und noch vieles mehr wartet ab jetzt darauf, von den Schülerinnen und Schülern in der Bewegten Pause oder in der Übermittagsbetreuung bespielt zu werden. Und auch die “Auszeit” erstrahlt wieder in neuem, weißen Glanz.

“Es war wirklich ein tolles Miteinander mit einem tollen Ergebnis”, freute sich Michaele Frohne über die Teilnahme und bedankte sich “für den Einsatz der Schülerinnen und Schüler und des Betreuungsteams.”