Virtueller Rundgang über Jüdischen Friedhof

Foto: Artwork Hövelmann

Die Initiative “Jüdisch in Attendorn” beteiligt sich mit einem virtuellen 360-Grad-Rundgang über den Jüdischen Friedhof in Attendorn am “Tag des offenen Denkmals”, der am Sonntag, 13. September 2020, erstmals digital stattfinden wird.

Der bundesweite Aktionstag steht in diesem Jahr unter dem Motto “Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.” Das passt perfekt zum historischen Jüdischen Friedhof in Attendorn. Der steht nämlich unter Denkmalschutz. Und “Erinnern. Erhalten. Neu denken.” passt zur Initiative “Jüdisch in Attendorn“.

Und so reifte in Tom Kleine von der Initiative die Idee, sich mit einem 360-Grad-Rundgang am Denkmaltag zu beteiligen, der aufgrund der Corona-Krise erstmals rein virtuell stattfinden wird. Über die Internetseite von “Jüdisch in Attendorn” lässt sich der virtuelle Rundgang, der mit einigen Themenboxen und weiterführenden Links versehen ist, starten.