Berufswahlvorbereitung – Schulische Bildungsgänge Jahrgang 10

Beratung schulische Bildungsgänge

 

Neben einer beruflichen Ausbildung bieten sich nach dem Jahrgang 10 auch schulische Anschlüsse an.

Dazu stehen an der St.-Ursula-Realschule für erste Informationen Dirk Schulte (d.schulte[at]st-ursula-realschule.de) und Tracy Wehberg (t.wehberg[at]st-ursula-realschule.de) als Ansprechpartner für den Übergang von der Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II zur Verfügung.

Um den Übergang von der Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II ( Berufskolleg/Gymnasium ) zu erleichtern, bietet die St.-Ursula-Realschule folgendeEinzelfallberatungen für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 an:

1. Berufskolleg
Berater Berufskolleg Olpe: Elisabeth Loske/ Dr. Klaus Gabriel
Frau Loske bietet an der St.-Ursula-Realschule etwa drei Beratungstermine im Schuljahr an, Herr Dr. Gabriel informiert einmal im Jahr besonders zum Ausbildungsgang “Wirtschaftsgymnasium”. Die Termine werden den Schülerinnen und Schülern rechtzeitig durch die Klassenlehrerinnen/Klassenlehrer mitgeteilt.

Berater St.-Ursula-Realschule: Dirk Schulte/ Tracy Wehberg
Herr Schulte und Frau Wehberg stehen nach terminlicher Absprache über die Schule ganzjährige für Einzelfallberatungen zur Verfügung. Dabei werden folgende Bildungsgänge und Themen ausführlich erläutert.

Bildungsgänge Berufskolleg Olpe:

  • Höhere Handelssschule ( Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung)
  • Höhere Berufsfachschule für Sozial – und Gesundheitswesen
  • Fachoberschule für Sozial – und Gesundheitswesen
  • Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung
  • Fachschule des Sozialwesens ( Erzieher/in)
  • Allgemeine Hochschulreife – Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung
  • Allgemeine Hochschulreife und Berufsabschluss ( Abi+ – Erzieher/in)
  • Bildungsgänge – Berufskolleg für Technik – Siegen
  • Allgemeine Hochschulreife Fachrichtung Technik
  • Höhere Berufsfachschule für Informationstechnik
  • Höhere Berufsfachschule für Gestaltung
  • Höhere Berufsfachschule für Metalltechnik

Wichtige Themen innerhalb der Beratung sind die schulischen Voraussetzungen, Dauer der einzelenen Angebote, Konzeption der Bildungsänge, mögliche Abschlüsse und Anschlussoptionen.

2. Allgemeine Hochschulreife
Berater St.-Ursula-Realschule: Dirk Schulte/ Tracy Wehberg

Es wird beraten in Bezug auf

  • Abitur am BK oder Gymnasium
  • schulischeVoraussetzungen (Qualifikationsvermerk)
  • Fähigkeiten
  • Dauer des Bildungsganges
  • Schullaufbahn
  • Fremdsprachen
  • Leistungsnachweise und Leistungsbewertung
  • Abschlüsse
  • Anschlussoptionen
  • Alternative

Termine können jederzeit vereinbart werden.