0

“Crashtest” für die 5er

2013_5er_bustraining1In den ersten Tagen an der St.-Ursula-Realschule gab es einiges Neues für den 5er Jahrgang zu entdecken und zu lernen. Die Räume in der Schule, die neuen Mitschüler und Lehrer und auch der Schulweg ist für einige neu. Da viele Kinder mit dem Bus zur Schule kommen, gehört das Verkehrsprojekt zum Start des neuen Schuljahrs zu einem der wichtigen Inhalte an den ersten Tagen.

Gemeinsam mit Herrn Schnell von der Kreispolizeibehörde in Olpe und den Buslotsen der Schule setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 5er Klassen mit dem Thema auseinander. Schließlich ist gerade um die Mittagsszeit an der Bushaltestelle eine Menge los. Herr Schnell zeigte den Kindern eindrucksvoll, wie wichtig es ist, Linien und Abstände einzuhalten oder geordnet in den Bus einzusteigen.

Ein blaue Tonne als Dummy verdeutlichte, wie es sein kann, wenn man sich nicht an diese Regeln hält und zum Beispiel vor den Bus gerät. Auf dem Vorplatz der Attendorner Feuerwehr drehte der Bus mit den Schülerinnen und Schülern dann einige Runden und bei einer Vollbremsung war es dann erneut der blaue Dummy, an dem sehen konnte, wie wichtig auch das richtige Verhalten im Bus ist. Mit diesem neuen Wissen ausgestattet, dürfte es nun für alle klar sein, warum es auch und gerade an der Bushaltestelle wichtig ist, sich richtig zu verhalten.