französisch Archiv

0

Austausch: Gegenbesuch aus Frankreich

1314_frankreichaustausch1Vor Ostern waren die Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Schulen zum Austausch in Frankreich. Seit Ende der Ferien sind die Jugendlichen aus l’Arbresle nun in Attendorn zu Besuch. Neben Alltäglichem wie dem Besuch in der Schule oder dem Leben in den Gastfamilien gibt es auch ein volles Freizeitprogramm für die Französinnen und Franzosen. Am Dienstag ging es nach Köln ins NS-Dokumentationszentrum, das Schokoladenmuseum und zu einem ausgedehnten Bummel durch die Stadt.

Am Freitag steht ein Spaßtag im Phantasialand an und und das Wochenende gehört dann dem Leben in den Familien. Bis Dienstag (06.05.14) sind die 26 Schülerinnen und Schüler noch in Attendorn, bevor es zurück nach Frankreich geht.

0

Harmonische und erlebnisreiche Tage in l’Arbresle‏

1314_frankreichaustausch1Zehn unvergessliche Tage erlebten 26 Schülerinnen und Schüler beider St.-Ursula-Schulen beim Frankreichaustausch in l’Arbresle‏. Beim insgesamt 35. Austausch mit der dortigen Schule kamen die Attendorner bestens mit ihren französischen Gastgebern klar und erlebten bei Ausflügen und im Schul- und Familienalltag eine sehr harmonische Zeit, so dass beim Abschied am Montag (14.04.14 ) auch die eine oder andere Träne vergossen wurde.

Doch schon bald gibt es ein Wiedersehen. Am 27. April kommen die französischne Schülerinnen und Schüler zum Gegenbesuch nach Deutschland. Bis zum 6. Mai gibt es dann für die Gäste neben dem Schulbesuch ein abwechslungsreiches Programm.

 

0

Großer Tag für Delf-Prüflinge

2014_delf-pruefung_640xxxEin spannender Samstagvormittag stand an den St.-Ursula-Schulen für insgesamt 49 Schülerinnen und Schüler auf dem Programm. In vier unterschiedlichen Leistungsgruppen legten die Teilnehmer der Delf-AG ihre Französisch-Prüfungen ab.

22  Schüler der Realschule und 27 vom Gymnasium brüteten über den schriftlichen Aufgaben. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt noch eine mündliche Prüfung.

0

Austausch 2013 – Lehrreiche Tage in L’Arbresle

Frankreich_AustauschNeun Tage waren 28 Schülerinnen und  Schüler der St.-Ursula-Schulen zum jährlichen Austausch im französischen L’Arbresle. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Magdalene Ahlbäumer-Bitter und Gabriele Kalverkämper lernten die Attendorner die französische Lebensart im Nordosten von Lyon hautnah kennen und schätzen.

Am Montag (25.03.13), dem ersten Tag der Osterferien, kam die Reisegruppe wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken und Sprachkenntnissen aus Frankreich zurück. Ab dem 20. April sind die französischen Schülerinnen und Schüler dann für neun Tage zum Gegenbesuch im Sauerland.

0

Bonjour de Paris!

20130306_170344_2Seit Mittwoch sind 50 Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Realschule mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu Besuch in Paris. An drei Tagen will die Attendorner Gruppe die französische Hauptstadt und das Leben dort näher kennen lernen.

Neben vielen Sehenswürdigkeiten stehen auch eigene Erkundungstouren und die Auseinandersetzung mit der französischen Sprache und Kultur auf dem Programm. Bei herrlichem Wetter fühlte sich die St.-Ursula-Gruppe an den ersten zwei Tagen an der Seine pudelwohl. Am Freitag kehrt die Reisegruppe nach Attendorn zurück.

0

Paris-Fahrt 2012 – viele Eindrücke und Erlebnisse

Auch in diesem Jahr machten sich die Französischkurse der Klassen 10 sowie ein Kurs der Klassen 9 für drei Tage auf den Weg nach Paris, um einen Einblick in die französische Kultur sowie das Leben in der Metropole an der Seine zu bekommen und die natürlich die erworbenen Französischkenntnisse anzuwenden. Natürlich standen auch die weltweit bekannten  Pariser Sehenswürdigkeiten auf dem Programm, so dass die Schülerinnen und Schüler sich ein Bild von der französischen Hauptstadt machen konnten.

Am Mittwoch (07.03.12) ging es früh am Morgen los und nach einer  langen Bus-Fahrt kam die Gruppe der St.-Ursula-Realschule an ihrem Pariser Hotel an und konnte sich erst einmal erfrischen. Am späten Nachmittag  ging’s los zur ersten Erkundungstour in den Stadtkern. Da das Hotel sehr zentral lag, war der Weg zu den Champs-Élysées mit dem Arc de Triomphe nicht weit. Auf der Prachtstraße von Paris bekamen die Schülerinnen und Schüler einen ersten Eindruck vom Puls der Stadt, der Architektur und den Menschen. Einsetzender starker Regen sorgte dann für ein schnelles Ende der Tour und eine zeitige Rückkehr ins Hotel.

Besuch bei Mona Lisa

Am nächsten Morgen herrschte aber wieder strahlender Sonnenschein und die Attendorner Gruppe machte sich auf den Weg in den Louvre. In den eindrucksvollen Hallen des Museums hatten die Schülerinnen und Schüler mit ihren vorbereiteten Informationsbögen die Möglichkeit, die berühmten Kunstwerke zu bestaunen, einschließlich der Mona Lisa, dem wohl bekanntestem Gemälde,  um das sich die meisten Besucher scharten. Nach dem ausführlichem Besuch des Louvres  stand eine Stadtrundfahrt auf dem Plan. Mit einer Touristenführerin, die alle wichtigen Informationen zu Sehenswürdigkeiten und zur Geschichte gab,  fuhren die Schüler durch die Straßen von Paris.

Mit dem Besuch des  Eiffelturms stand am Nachmittag das nächste Highlight an. Nach etlichen Treppenstufen konnte man den einzigartigen Blick über Paris genießen und das weitläufige Stadtgebiet bestaunen. Am 3. Tag wurden die zwei wichtigsten Kathedralen von Paris besichtigt: Sacré-Cœur  und  Notre Dame. Die Sacré-Cœur  erhebt sich auf einem Hügel des Stadtteils Monmartre über Paris und so gab es neben der beindruckenden Architektur noch einmal einen fantastischen Panoramablick über Paris.

Nach der Besichtigung des prachtvollen Inneren der  Kathedralen, hatten die
Schülerinnen und Schüler  die Gelegenheit, in das große Einkaufszentrum Les Halles zu gehen, um sich mit Souveniers oder landestypischen Spezialitäten zu versorgen. Nachmittags machte sich die St.-Ursula-Gruppe auf den Rückweg nach Attendorn  und war am späten Freitagabend wieder zu Hause. Neben Mitbringseln hatten die Schülerinnen und Schüler reichlich Eindrücke und Erlebnisse im Gepäck, die für viele ein Ansporn sein dürften, weiter Französisch  zu lernen und noch einmal nach Paris zu fahren, um die Stadt noch intensiver  kennenzulernen.

Autoren: Nico Welzel (10 A, Teilnehmer der Fahrt) / Dirk Burkhardt

Fotos: Marie Gabski (1), Nico Welzel (2)

0

Alle DELF-Prüflinge haben bestanden

Die Arbeit und die Aufregung haben sich gelohnt. Alle 25 Schülerinnen und Schüler der DELF-AG haben ihre Französisch-Prüfungen bestanden – 12 in Stufe A1, 13 in Stufe A2. Neun Mal erreichten SUR-Schüler sogar über 90 von möglichen 100 Punkten. “Das ist wirklich eine tolle Leistung und ein prima Ergebnis für alle”, freute sich Magdalene Ahlbäumer-Bitter stellvertretend für die Fachschaft Französisch.

Die Absolventen erhalten nun ein vorläufiges Zertifikat und werden dann ihre endgültige Bescheinigung wie in den vergangenen Jahren am letzten Schultag bei der Versammlung aller Schülerinnen und Schüler im Forum erhalten.

0

25 Mal Herzklopfen bei der DELF-Prüfung

Am Samstag war es soweit. Nach langem und fleißigem Lernen stand für die Schüler der DELF AG die mündliche Abschlussprüfung an. Am Städtischen Gymnasium Olpe stellten sich 25 Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die in den vergangenen Monaten in der freiwiligen AG von Frau Ahlbäumer-Bitter mitgemacht haben, den Prüfern und durften ihre Französisch-Kenntnisse zeigen.

“Es waren natürlich alle nervös, aber auch gut vorbereitet”, erzählte Frau Ahlbäumer-Bitter, “ich bin sicher, dass alle wie in den Jahren zuvor bestanden haben.” Die schriftliche Prüfung hatten die AG-Schüler bereits zuvor hinter sich gebracht. Wie immer werden die Absolventen dann am letzten Schultag im Forum besonders gewürdigt.

This function has been disabled for St. Ursula Realschule Attendorn.