Schülervertretung

Die SV (Schülervertretung) unserer St.-Ursula-Realschule setzt sich aus den Klassensprechern, ihren Vertretern sowie zwei Verbindungslehrern (SV-Lehrern) zusammen.

Am Ende eines Schuljahres wählen alle Schüler ihre SV-Lehrer, wobei den Schülern vor der Wahl empfohlen wird, jeweils eine Kollegin und einen Kollegen zu wählen.

Die gewählten SV-Lehrer nehmen dann für das nächste laufende Schuljahr an allen SV-Sitzungen in beratender und unterstützender Funktion teil. Sie geben die in diesen Sitzungen von den Schülervertretern geäußerten Wünsche, Empfehlungen und gefassten Beschlüsse an die Schulleitung und die Lehrer z.B. in Lehrerkonferenzen weiter. Die SV-Lehrer unterstützen die Belange der Schüler gegenüber dem Kollegium und der Schulleitung und werden bei eventuellen Meinungsverschiedenheiten vermittelnd tätig.

In der ersten SV-Sitzung im Schuljahr werden aus dem Schülerrat (das sind alle Klassensprecher und gegebenenfalls in beratender Funktion deren Vertreter) der Schülersprecher und drei Vertreter gewählt. Diese bilden dann das so genannte Schülersprecher-Team der St.-Ursula-Realschule. Der Schülersprecher und seine Vertreter bilden den Vorstand des Schülerrates und sind gleichzeitig Mitglieder der Schul- und Hauskonferenz. Für die Besprechung aller anfallenden Arbeiten und zur Weitergabe von Informationen findet möglichst einmal im Monat eine SV-Sitzung statt. Die Tagesordnung legt der SV-Vorstand in Absprache mit den Verbindungslehrern fest.

Im Rahmen des Schulmitwirkungsgesetzes wirkt die SV durch ihre Organe an den Entscheidungen der Schule z.B. in Konferenzen mit und tritt für die Förderung von fachlichen, kulturellen, sportlichen und sozialen Interessen der Schüler ein.

Zu den Aktivitäten der SV unserer Schule gehören z.B.:

  • feste Sprechzeiten im SV-Raum für alle Schüler,
  • Angebot eines Kummerkastens,
  • Repräsentation und Interessensvertretung der Schüler bei offiziellen Anlässen,
  • Verkauf von umweltfreundlichen Unterrichtsmaterialien,
  • Anschaffungen für den Pausensport,
  • Ausleihe von Basketbällen sowie Tischtennisschlägern,
  • Ausgabe von Martinsbrezeln als Willkommensgeste an die Jahrgangsstufe 5,
  • Versorgung der Schüler, Eltern und Lehrer in der Cafeteria am `Tag der offenen Tür´ und am Elternsprechtag (teils im Wechsel bzw. in Absprache mit dem St.-Ursula-Gymasiums und der Sumba-AG),
  • Versorgung der Schüler, Eltern und Lehrer in der Sporthalle beim Fußballturnier der Jahrgangsstufen 5 und 6,
  • Planung und Durchführung der Unterstufen-Disco in der Aula,
  • Teilnahme an SV-Fortbildungen und Treffen mit den Schülervertretern und SV-Lehrern anderer weiterführender Schulen im Kreis Olpe sowie der anderen Schulen des Erzbistums Paderborn.