Berufswahlvorbereitung – Allgemeine Informationen

St. Ursula Schulen Attendorn - Luftbild

Aktuelle Studien haben ergeben, dass ca. 25 Prozent aller ersten Ausbildungsverhältnisse vorzeitig aufgelöst und somit nicht beendet werden und ca. 30 Prozent aller Studienanfänger ihr Erststudium abbrechen. Hauptgrund für diese Quoten ist eine mangelnde Informationsbeschaffung.

Diese Zahlen unterstreichen die Notwendigkeit, Jugendliche bei ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen.

Das Konzept der Berufswahlorientierung konzentriert sich hauptsächlich auf die Klassen 8,9 und 10. In den unteren Jahrgängen werden aber unter anderem schon erste Stärken-Schwächen-Analysen durchgeführt, bei denen die Schülerinnen und Schüler mehr über ihre Fähigkeiten und Neigungen erfahren, sodass sie schon früh kleinschrittig in ihrem beruflichen Findungsprozess bis zum Ende der Jahrgangsstufe 10 begleitet werden.

Danach entscheiden sich derzeit etwa 60 Prozent für den Wechsel an eine weiterführende Schule, das Gymnasium oder das Berufskolleg. Die anderen Schulabgänger beginnen eine Ausbildung. Beiden Gruppen muss die Berufswahlvorbereitung gerecht werden.

Unsere Arbeit knüpft an die Initiative “Kein Abschluss ohne Anschluss” der Landesregierung NRW an. Statt Warteschleifen soll es konkrete Anschlussperspektiven geben, sodass unser Ziel ist, keine Schülerin und keinen Schüler ohne einen für ihn passenden Anschluss zu entlassen. Dazu ist es notwendig, dass die Jugendlichen …

  • … Leitlinien für eine strukturierte Informationsbeschaffung bei der Berufswahl erhalten.
  • … verschiedene Bildungswege kennen.
  • … sich ihrer persönlichen und fachlichen Fähigkeiten, Stärken und Interessen bewusst sind.
  • … über Maßnahmen zum Erkennen und Trainieren von persönlichen und fachlichen Stärken und Schwächen informiert sind.
  • … Bewerbungen, Einstellungstests, Vorstellungsgespräche im Unterricht eingeübt haben und dann sicher beherrschen.
  • … am Ende der Schulzeit wissen, welchen Beruf sie erlernen oder welchen weiteren schulischen Bildungsweg sie einschlagen möchten.

Um unser Ziel, die Schülerinnen und Schüler entscheidungsfähig zu machen, zu erreichen, besteht die Berufswahlvorbereitung an unserer Schule aus zahlreichen Bausteinen und Angeboten.

Grafik zum Vergrößeren anklicken.