5c als Literaturkritiker am Werk

Die Klasse 5c behandelt derzeit im Deutschunterricht das Buch “Vorstadtkrokodile” und widmet sich auf ganz verschiedenen Wegen den spannenden Erlebnissen von Hannes, Kurt und Co. So wurden zum Beispiel Standbilder gebaut, Rollenspiele aufgeführt und Fortsetzungen der Geschichte verfasst.

Im Verlauf der Unterrichtsreihe und während des Verfassens einer Rezension zur Lektüre entstand die Idee, dem Autor Max von der Grün Briefe zu schreiben, in denen die Kinder ihre Meinungen zur Lektüre begründet äußern, Lob, Kritik sowie Wünsche mitteilen können. Der Autor ist zwar seit 2005 verstorben, aber sein Sohn verwaltet mit dem Fritz-Hüster-Institut in Dortmund den Nachlass und beschäftigt sich auch mit Anfragen und Meinungen.

Also machten sich die jungen Literaturkritiker ans Werk. Nun sind die Briefe bereits auf dem Weg in Richtung Max von der Grün und die Klasse hofft gespannt auf eine Rückmeldung.