Deutsch Archiv

0

Spannender Vorlese-Wettbewerb der 6er

2013_vorlese-wettbewerbIn der Aula trafen sich die 6er-Jahrgänge zum diesjährigen Vorlesewettebewerb. Jede der vier Klassen schickte je zwei Vorleser ins Rennen und die Schülerinnen und Schüler bekamen spannende, witzige und lehrreiche Texte zu hören.

Eine Jury aus Deutschlehrern hatte am Ende die Aufgabe, einen Sieger zu küren und Nicola Rotter meinte: “Es war eine schwierige und ganz knappe Entscheidung.” Schließlich wurde Daven Feuerhack aus der 6a als bester Vorleser der St.-Ursula-Realschule in diesem Jahr ausgezeichnet und darf die Schule im Frühjahr 2014 auf der Burg Bilstein beim Kreiswettbewerb vertreten.

Für Daven sowie die gab es zudem noch ein Buch und einen Gutschein der Buchhandlung Frey in Attendorn.

0

SUR-“Jungautoren” im Sauerland-Sammelband

Deutsch_Autoren_2013Anfang 2012 haben sich einige Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Realschule im Rahmen des Deutschunterrichts in Jahrgang fünf aufgemacht und ihrer Schreiblust sowie Kreativität freien Lauf gelassen, um am Schreibwettbewerb “Kinder und Jugendliche schreiben über ihre Umgebung” teilzunehmen.

Ein Jahr später – und in Jahrgangsstufe sechs angekommen – halten die stolzen Jungautoren Christin Marie Briese, Luzia Wolter, Marcel Pokorski, Anna Schmitz und Jana Bödefeld nun ihre im Sammelband “Das Sauerland schreibt” veröffentlichten Werke stolz in den Händen.

0

5c als Literaturkritiker am Werk

Die Klasse 5c behandelt derzeit im Deutschunterricht das Buch “Vorstadtkrokodile” und widmet sich auf ganz verschiedenen Wegen den spannenden Erlebnissen von Hannes, Kurt und Co. So wurden zum Beispiel Standbilder gebaut, Rollenspiele aufgeführt und Fortsetzungen der Geschichte verfasst.

Im Verlauf der Unterrichtsreihe und während des Verfassens einer Rezension zur Lektüre entstand die Idee, dem Autor Max von der Grün Briefe zu schreiben, in denen die Kinder ihre Meinungen zur Lektüre begründet äußern, Lob, Kritik sowie Wünsche mitteilen können. Der Autor ist zwar seit 2005 verstorben, aber sein Sohn verwaltet mit dem Fritz-Hüster-Institut in Dortmund den Nachlass und beschäftigt sich auch mit Anfragen und Meinungen.

Also machten sich die jungen Literaturkritiker ans Werk. Nun sind die Briefe bereits auf dem Weg in Richtung Max von der Grün und die Klasse hofft gespannt auf eine Rückmeldung.

0

Nachschreibtermin ZP Deutsch – Jahrgang 10

An diesem Tag kann die zentrale schriftliche Prüfung im Fach Deutsch nachgeholt werden.