WK III Archiv

0

Fußball-Team erreicht Kreisfinale

SUR-Fussball_1415_800Nachdem der ältere Jahrgang in der Vorrunde der Fußball-Kreismeisterschaften nicht so viel zu melden hatte, setzten sich die jüngeren der Wettkampf-Klasse III bei Auftakt durch. Im Attendorner Hansastadion fuhr das Team der St.-Ursula-Realschule in zwei Spielen gegen die Attendorner Gymnasien zwei ungefährdete Siege ein.

Im ersten Spiel gelang den Jungs ein klares 4:0 gegen das Rivius Gymnasium und auch gegen das nachbarschaftliche St.-Ursula-Gymnasium ließen die SUR-Kicker nichts anbrennen. Ein 3:1-Erfolg bedeutete den Einzug in die Endrunde auf Kreisebene, die am kommenden Montag in Wenden stattfindet.

0

Ein Kreis-Titel bei spannenden Fußball-Finals

WK-III-Erster_2013Am Ende war die Mannschaft der St.-Ursula-Realschule nur noch als eine große Jubeltraube zu erkennen. Durch ein 6:5 nach Elfmeterschießen sicherten sich die  Fußballer der Wettkampfklasse (WK) III die Kreismeisterschaft im Finale gegen das favorisierte Städtische Gymnasium Olpe. Bis dahin war es allerdings ein sehr spannender Weg. Auf dem Kunstrasen am Attendorner Hansastadion erwischten die SUR-Jungs den besseren Start, lieferten eine ganz starke Partie und gingen verdient mit 1:0 in Führung.

In Halbzeit zwei kam dann allerdings Olpe besser auf und auch zum Ausgleich. Da auch die Verlängerung keinen Sieger brachte, musste es das Elfmeterschießen tun. SUR-Torwart Silas Schmale hielt gleich den ersten Versuch der Olper und da in Jonas Springmann, Christopher Selter, Wladislaw Wetrow, Rafael Camprobin und Gordon Meyer alle fünf Spieler der Attendorner Realschule ihre Versuche verwandeln konnten, ging der Titel unter großem Jubel an die St.-Ursula-Realschule, die den Kreis Olpe nun in der nächsten Runde auf Bezirksebene vertreten wird.

Remis und Niederlage für WK-II-Team

Nicht ganz so viel Glück hatte das Team in der WK II. Die älteren Jahrgänge mussten in einer Dreiergruppe gegen die Gemeinschaftshauptschule Kirchhundem und das Städtische Gymnasium Olpe ran. Gegen Kirchhundem im ersten Spiel legten die Attendorner gleich gut los und gingen mit 2:0 in Führung. Doch danach gelang nicht mehr viel und der Gegner konnte bis zum Schluss noch zum 2:2 ausgleichen.

Da Olpe seine Partie klar gegen Kirchhundem gewinnen konnte, musste für die Realschul-Mannschaft im entscheidenden Spiel ein Sieg her, um den WK-II-Zweiter_2013Kreismeiter-Titel zu holen. Trotz einiger Verletzter lieferten die SUR-Jungs eine starke Partie und hatten gleich mehrere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Doch die blieben ungenutzt und wie es im Fußball so kommt, machte Olpe dann das entscheidende 1:0. So blieb für die WK-II-Auswahl der St.-Ursula-Realschule der zweite Platz.

Aber auch damit war Sportlehrer Günter Schulte vollkommen zufrieden: “Wir sind in diesem Jahr mit vier Mannschaften auf Kreisebene an den Start gegangen. Zwei sind Kreismeister geworden, zwei Zweiter. Das ist schon eine Top-Bilanz.”

0

Toller Titel-Triumph für Fußball-Mädels

Fussball_WKII_Maedchen_640Mit ganz starken Teamleistungen haben die Fußball-Mädchen der St.-Ursula-Realschule bei den Kreismeisterschaften in Attendorn für Furore gesorgt. Die älteren Jahrgänge in der Wettkampfklasse (WK) II mussten sich erst im entscheidenden letzten Spiel gegen das Gymnasium Maria-Königin aus Altenhundem mit 2:3 knapp geschlagen geben und holten Platz zwei.

Für die jüngeren Mädchen in der WK III reichte es dagegen nach einem spannenden Tag am Ende sogar zum Kreistitel. Dabei war die Mannschaft keineswegs als Favorit ins Turnier gestartet, weil einige Spielerinnen beim älteren Team aushelfen mussten. Doch mit einer tollen Teamleistung und angetrieben von den Berteuern Jens Luke und Moritz Kümhof landeten die SUR-Mädchen zwei Siege.

Krimi im Finale

Im entscheidenden Spiel ging es gegen das nachbarschaftliche St.-Ursula-Gymnasium. Das ging mit 1:0 in Führung, doch mit viel Energie verdiente sich das Realschul-Team noch den 1:1-Ausgleich. Damit musste ein Neunmeterschießen über den Kreismeister-Titel entscheiden und da behielten die SUR-Mädchen unter großem Jubel mit 4:3 die Oberhand.

“Ein toller Erfolg. Kompliment an beide Mannschaften und die Betreuer für einen starken Tag. Wir sind gespannt, wie es für die WK-III-Mannschaft auf nächst höherer Ebene weitergeht”, freute sich Sportlehrer Günter Schulte über die Leistungen.

0

Nächstes Fußball-Team in der Endrunde

1314_fussball_wkII_3Nach den älteren Jahrgängen in der Wettkampfklasse II haben auch die jüngeren Fußballer der St.-Ursula-Realschule in der WK II die Endrunde auf Kreisebene erreicht – und wie die älteren ohne Gegentor. Nach drei Spielen lautete die makellose Bilanz 9 Punkte und 28:0 Tore. Gleich im ersten Spiel langten die SUR-Kicker reichlich zu und gewannen gegen die Hanseschule Attendorn mit 11:0.

Auch die Gesamtschule Finnentrop (10:0) und das Gymnasium Maria Königin aus Altenhundem (7:0) hatten nicht den Hauch einer Chance. Entsprechend zufrieden war Sportlehrer Günter Schulte: “Alle 15 Spieler haben prima mitgezogen und wirklich ein klasse Turnier hingelegt. Es hat richtig Spaß gemacht und jetzt freuen wir uns auf die Finalrunde auf Kreisebene am 6. November.” Am selben Tag spielt auch das WK II-Team um den Sieg auf Kreisebene.

WK II-Fußballer ungeschlagen weiter

0

Handball-Mädels holen beide Kreistitel

Mit klaren Siegen haben sich die Handball-Mädchen der St.-Ursula-Realschule als Kreismeisterinnen für die nächste Runde auf Regierungsbezirksebene qualifiziert. In der heimischen Sporthalle brauchten beide Teams nur einen Sieg, weil nicht mehr Teams für die Runde auf Kreisebene gemeldet hatten.

Beide Mannschaften ließen keine Zweifel am Erfolg aufkommen. Die jüngeren Mädchen der Wettkampfklasse III hatten das Team des St.-Ursula-Gymnasiums jederzeit im Griff und gewannen deutlich mit 30:5. Noch klarer war die Angelegenheit bei den Schülerinnen der Wettkampfklasse II. Dort schlugen die SUR-Mädels die Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Lennestadt mit 45:9.

Die beiden siegreichen Realschul-Teams nehmen nun an der nächsten Runde teil. Über genauere Termine und die Gegner informieren wir an dieser Stelle, sobald sie feststehen.

Für die St.-Ursula-Realschule spielten:

WK II WK III
Teresa Benninghaus Zoe Benninghaus
Anna-Lena Boßle Jennifer Boßle
Jana Damm Laura Brockmeyer
Alisa Knebel Alena-Sophie Meyer
Kimberly Reuber Lorena Rameil
Marie Reuber Michelle Schäfer
Marie Saure Elena Teipel
Rebecca Wacker Lara Pappalardo
Laura Bogdanski Lora Reiff

 

0

Toller Jahresabschluss für Handballerinnen

Noch einmal ging es für die erfolgreichen Handballerinnen der St.-Ursula-Realschule auf die große Bühne. Das Land NRW hatte die Landessieger aller Sportwettbewerbe ins Oberhausener Theatro eingeladen, um die Leistungen der Sportler besonders zu würdigen. In Begleitung von Herrn Prawitt und einiger Eltern machten sich auch die Handball-Mädels auf, die im vergangenen Schuljahr Landesmeister geworden und im Bundesfinale Platz vier belegt hatten.

Nach der Ankunft gab es eine offiziellle Begrüßung und einen kleinen Snack. Danach wurden die Bundessieger noch einmal besonders geehrt, unter anderem durch die Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann. Das unterhaltsame Higlight war dann der gemmeinsam Besuch des Musicals “Dirty Dancing” und in der Pause gab es für alle Sportler noch ein kleines Präsent von einem Sponsoren.

“Das war noch einmal ein toller Abschluss des Sportjahres und für die Mädels eine besondere Auszeichnung”, freute sich Sportlehrer Markus Prawit, “und gleichzeitig ist es natürlich Ansporn für alle, vielleicht im nächsten Jahr wieder so etwas erleben zu können. Die erste Hürde hatte das neue Handball-Team vor kurzem genommen, indem es die Kreismeisterschaft erfolgreich verteidigte.

This function has been disabled for St. Ursula Realschule Attendorn.