Kreismeisterschaft Archiv

0

Kreistitel für Fußball-Mädels

2014-10-22 11.34.04-1Vier Spiele, vier Siege. Diese Bilanz hört sich nach einem souveränen Durchmarsch an. Bis die Fußballmädels der Attendorner St.-Ursula-Realschule (Jg. 2001-2003) allerdings den Kreismeistertitel feiern konnten, lagen vier Spiele hinter ihnen, die ihnen alles abverlangten.

Bei stürmischem Dauerregenwetter lief das erste Spiel gegen die Hanseschule Attendorn noch ohne Schwierigkeiten. Stefanie Feibel sorgte schon in der ersten Minute für die beruhigende Führung, weitere Treffer von Stefanie Feibel (2) und Jule Dörnen sicherten einen klaren 4:0-Sieg.

Viel Arbeit in Spiel zwei

Bereits im zweiten Spiel gegen das Gymnasium Maria Königin wurde das Siegen deutlich schwieriger. In der Anfangsphase in Rückstand geraten, konnten die Ursulinen die Begegnung erst in den letzten Minuten umdrehen. Die jüngste Spielerin, Jule Dörnen, traf zwei Mal, den dritten Treffer steuerte Joelle Krüger bei.

Dann folgte die beste Vorstellung der von Sportlehrer Günter Schulte betreuten Mannschaft. Eine überragende Joelle Krüger mit zwei Toren und Stefanie Feibel sicherten einen souveränen Erfolg gegen das starke Städtische Gymnasium Olpe.

Spannende letzte Partie

Der Kreismeistertitel war allerdings immer noch nicht unter Dach und Fach, denn im letzten Duell wartete mit der Gesamtschule Finnentrop ein ebenfalls noch ungeschlagener Gegner. Nach einem ausgeglichenen Beginn war es Joelle Krüger, die mit ihrem vierten Treffer die Mädchen der St.-Ursula-Realschule jubeln ließ.

Anschließend wurde es dann wirklich eng. Doch eine gute kämpferische Abwehrleistung und die Finnentroper Sturmführerin, die zwei Großchancen nicht im Attendorner Gehäuse unterbringen konnte, sicherten letztlich das 1:0, die Kreismeisterschaft und damit auch die erfolgreiche Titelverteidigung. Die Realschülerinnen qualifizierten sich mit diesem Erfolg für die erste Runde auf Bezirksebene im Frühjahr 2015.

Günter Schulte war natürlich sehr zufrieden:” Auch, wenn es zum Schluss einige Male bedrohlich eng wurde, haben sich die Mädels die Kreismeisterschaft wirklich verdient. Bedanken möchte ich mich auch bei den beiden Schiedsrichtern Wolfgang Arns und Alois Gummersbach, die mit ihrer unaufgeregten Art für faire Spiele und eine angenehme Atmosphäre auf dem Platz sorgten.”

Die erfolgreiche Mannschaft:

Stefanie Feibel (4), Jule Dörnen (3), Joelle Krüger (4; hinten);

Jana Schulte, Hannah Geißler, Lara CarballoDominguez, Magdalena Josic, Julia Hesener, Lisa Marie Wacker, Véro Hinz und Celina Plaßmann (vorn)

0

Zwei Handball-Titel auf einen Streich

Handball_WKII_640Mit nur einem Spiel haben die Handball-Mädchen der St.-Ursula-Realschule gleich zwei Kreistitel geholt. Das jüngere Team der Wettkampfklasse (WK) III war als einzige gemeldete Mannschaft kampflos Kreismeister geworden und verstärkt um zwei Spielerinnen aus dem älteren Jahrgang sicherte sich die Mannschaft im Finale gegen das Städtische Gymnasium Lennestadt auch den Kreistitel.

Schon früh war beim Spiel in Lennestadt klar, dass die Mannschaft aus Attendorn mehr zu bieten hatte. Schnell zog die von Sportlehrer Markus Prawitt betreute SUR-Auswahl deutlich davon und lag schon zur Pause mit 28:3 in Führung. In Halbzeit zwei ließen die Attendorner Mädchen  nicht locker und bauten ihren rekordverdächtigen Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf 51:16 aus.

“Das war schon eine prima Leistung”, lobte Sportlehrer Prawitt. Vor allem Teresa Benninghaus als eine der zwei jahrgangsälteren Spielerinnen spielte stark auf, erzielte mehr als die Hälfte der Treffer. In den Genuss der nächsten Runde wird sie allerdings wohl leider nicht mehr kommen. “Da wir mehr Spielerinnen für die jüngere Mannschaft haben, werden wir die nächste Runde nur in der WK III bestreiten”, so Prawitt. Der Erfolg von zwei Kreistiteln auf einen Streich bleibt aber auch so.

Für die St.-Ursula-Realschule spielten: Teresa Benninghaus, Naja Benninghaus, Zoe Benninghaus, Laura Bogdanski, Jennifer B0ßle, Alena-Sophie Meyer, Michelle Schäfer, Elena Teipel, Lara Pappalardo und Lora Reiff.

0

Ein Kreis-Titel bei spannenden Fußball-Finals

WK-III-Erster_2013Am Ende war die Mannschaft der St.-Ursula-Realschule nur noch als eine große Jubeltraube zu erkennen. Durch ein 6:5 nach Elfmeterschießen sicherten sich die  Fußballer der Wettkampfklasse (WK) III die Kreismeisterschaft im Finale gegen das favorisierte Städtische Gymnasium Olpe. Bis dahin war es allerdings ein sehr spannender Weg. Auf dem Kunstrasen am Attendorner Hansastadion erwischten die SUR-Jungs den besseren Start, lieferten eine ganz starke Partie und gingen verdient mit 1:0 in Führung.

In Halbzeit zwei kam dann allerdings Olpe besser auf und auch zum Ausgleich. Da auch die Verlängerung keinen Sieger brachte, musste es das Elfmeterschießen tun. SUR-Torwart Silas Schmale hielt gleich den ersten Versuch der Olper und da in Jonas Springmann, Christopher Selter, Wladislaw Wetrow, Rafael Camprobin und Gordon Meyer alle fünf Spieler der Attendorner Realschule ihre Versuche verwandeln konnten, ging der Titel unter großem Jubel an die St.-Ursula-Realschule, die den Kreis Olpe nun in der nächsten Runde auf Bezirksebene vertreten wird.

Remis und Niederlage für WK-II-Team

Nicht ganz so viel Glück hatte das Team in der WK II. Die älteren Jahrgänge mussten in einer Dreiergruppe gegen die Gemeinschaftshauptschule Kirchhundem und das Städtische Gymnasium Olpe ran. Gegen Kirchhundem im ersten Spiel legten die Attendorner gleich gut los und gingen mit 2:0 in Führung. Doch danach gelang nicht mehr viel und der Gegner konnte bis zum Schluss noch zum 2:2 ausgleichen.

Da Olpe seine Partie klar gegen Kirchhundem gewinnen konnte, musste für die Realschul-Mannschaft im entscheidenden Spiel ein Sieg her, um den WK-II-Zweiter_2013Kreismeiter-Titel zu holen. Trotz einiger Verletzter lieferten die SUR-Jungs eine starke Partie und hatten gleich mehrere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Doch die blieben ungenutzt und wie es im Fußball so kommt, machte Olpe dann das entscheidende 1:0. So blieb für die WK-II-Auswahl der St.-Ursula-Realschule der zweite Platz.

Aber auch damit war Sportlehrer Günter Schulte vollkommen zufrieden: “Wir sind in diesem Jahr mit vier Mannschaften auf Kreisebene an den Start gegangen. Zwei sind Kreismeister geworden, zwei Zweiter. Das ist schon eine Top-Bilanz.”

0

Leichtathleten in Kreuztal erfolgreich

2013_Leichtathletik_KreuztaAm Mittwoch, 12. Juni waren die Sportler der St.-Ursula-Realschule wieder unterwegs. In Kreuztal standen die Kreismeisterschaften der Leichtatleten auf dem Programm. Im Sprint, in der Staffel, im Weitsprung, im Kugelstoßen und in weiteren Disziplinen sammelte das Attendorner Team einige Punkte und durfte sich am Ende über den Titel des Kreismeisters freuen.

Besonders stark: Laura Selter, Jahrgang 2000, kam im Hochsprung über 1,55 Meter und Niklas Rohde, Jahrgang 1998, stieß die Kugel auf satte 13,15 Meter.

0

Toller Erfolg für jüngste Fußball-Mädels

wkIV_fussball2_1213Eigentlich begann der Tag nicht gut für die Fußball-Mädchenmannschaft der Klassen 5 und 6. Bei der Abfahrt fehlten krankheitsbedingt gleich zwei Spielerinnen, so dass die SUR-Mannschaft nur mit acht Spielerinnen in Helden antreten konnte. Doch die legten ein blitzsauberes Turnier hin.

Im Mix aus Technikparcours und Spiel waren die Attendorner Mädchen nicht zu bezwingen und sicherten sich den verdient den Kreistitel. Los ging es gegen das Gymnasium Maria Königin aus Lennestadt. Nachdem sich die SUR-Mannschaft den Technikpunkt gesichert hatte, gab es dann ein ganz enges Spiel. In dem hatte aber das von den älteren Mitschülerinnen Corinna Keseberg und Nora Schmidt das bessere Ende mit 3:2 schließlich doch für sich.

Weitere klare Siege

wkIV_fussball_1213Die weiteren Partien liefen dann deutlicher zu Gunsten der Attendornerinnen. Weder die Gemeinschaftshauptschule Olpe (8:0) noch das Städtische Gymnasium Lennestadt (7:0) hatten eine Chance. Während das Jungsteam er St.-Ursula-Realschule ohne Sieg blieb, fuhren die Mädchen verdient mit drei Erfolgen Platz eins ein. Die Tore gingen auf das Konto von Stefanie Feibel (9) und Joelle Krüger (6).

“Das war wirklich ein toller Auftritt. Kompliment an die Mannschaft und auch an die beiden engagierten Trainerinnen”, freute sich Sportlehrer Günter Schulte über den Kreistitel. Nun geht es am 27. Mai zur Bezirksmeisterschaft nach Bergkamen.

Für die St.-Ursula-Realschule spielten: Stefanie Feibel (5b), Véro Hinz, Joelle Krüger, Celina Plaßmann, Lea Rinscheid, Jana Schulte, Lisa Marie Wacker (alle 5c) und Lara Carballo Dominguez (5d)

0

Leichtathleten holen nächsten Kreismeister-Titel

Tolle Nachricht aus Wenden: Beim Vielseitigkeitswettkampf der Leichtathleten der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 1999/2000) setzte sich das Team der St.-Ursula-Realschule Attendorn gegen drei weitere Schulen aus dem Kreis durch und holte sich den Titel des Kreismeisters.

Anders als bei den älteren Jahrgängen standen Disziplinen auf dem Programm, die man sonst so nicht kennt. Aber auch beim ungewohnten Ringwurf oder dem Acht-Minuten-Lauf machten die Schülerinnen und Schüler der Realschule eine gute Figur und durften sich über den Triumph freuen.

Damit holte eine Mannschaft der St.-Ursula-Realschule beim fünften Leichtathletik-Start auf Kreisebene in diesem Jahr zum vierten Mal den Titel. Zum Abschluss der Saison und des Schuljahres geht es am Dienstag (03.07.12) noch zum Stadtschulsportfest im Hansastadion.

Für die St.-Ursula-Realschule gingen in Wenden an den Start:

Jungen Mädchen
Luca Koschorreck Lorena Rameil
Mijat Tomic Alena Sophie Meyer
Kim Philipp Stahl Laura Brockmeyer
Noah Köster Corinna Fresen
Jonas Springob Laura Selter
Wladislaw Wetrow Leonie Rohde
0

Leichtathletik-Kreismeisterschaft WK IV

In Wenden finden an diesem Tag die Leichtathletik-Kreismeisterschaften für die Jahrgänge 1999 bis 2002 statt. Treffpunkt für die Teilnehmer ist um 8.15 Uhr an der Sporthalle. Die Teilnehmer haben an diesem Tag schulfrei. Eine Liste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es hier.

0

Vorbesprechung Leichtathletik-Kreismeisterschaft

In der 3. Stunde treffen sich die Teilnehmer der Leichtathletik-Kreismeisterschaft der Wettkampfklasse IV im Klassenraum der 10a zu einer verbindlichen Vorbesprechung. Der Wettkampf findet dann am Donnerstag, 28. Juni in Wenden statt.

0

Starke Leistungen der Leichtathleten

Bei den Leichtatheltik-Kreismeisterschaften der Schulen am Montag (04.06.12) hinterließen die Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Realschule einen starken Eindruck. Gegen starke Konkurrenz – vor allem aus dem Siegerland – behaupteten sich die Attendorner und holten zum Beispiel durch Jens Luke in tollen 2:14,4 Minuten über 800 Meter einen Titel.

Auch die SUR-Sprint-Staffel hatte einen guten Lauf und sicherte sich den ersten Platz. Im Speerwurf kam Pascal Grewe (10a) auf satte 51 Meter.

Für die St.-Ursula-Realschule waren in Kreuztal am Start:

Name Klasse Name Klasse
Christopher Schnapka 9c Alisa Knebel 9c
Fabian Schulte 9a Julia Springob 10c
David Schmitt 9b Gordana Mitrovic 10a
Julius Lemke 9c Kimberly Reuber 9c
Pascal Grewe 10a Marie Reuber 9c
Johannes Müller 10c Alicia Kremer 8b
Nick Cetera 10a Nora Schmidt 8a
Mika Heggemann 9c Sandra Schütter 8a
Louis Springob 9a Yvonne Fischer 9b
Torben Gabriel 10a Veena Trudewind 10a
Jens Luke 8a Sabrina Fuhrich 10c
John Gerdes 9c Marie Saure 9c
Dieusibon Beckmann 6c Jana Damm 9a
Niklas Rohde 7a Teresa Benninghaus 8c
Martin Willmes 8b Jacqueline Lengsfeld 7b
Moritz Kümhof 8b Laura Bogdanski 7a
Karl Klüser 8c
Alex Knaub 9b
0

Kreismeisterschaft Leichtathletik WK III und IV

In Kreuztal finden an diesem Tag die Leichtathletik-Kreismeisterschaften für Schulen statt. Informationen zu genauen Zeiten und den Teilnehmern gibt es hier.

This function has been disabled for St. Ursula Realschule Attendorn.