Schuljahr 2013/14 Archiv

0

Tschüss, Herr Vasold!

Vasold_600Mit dem letzten Schultag wurde am Freitag (04.07.2014) auch Herbert Vasold in den Ruhestand verabschiedet. In gleich fünf Fächern (Biologie, Erdkunde, Politik, Sozialwissenschaften, Physik) war Herr Vasold zuletzt im Einsatz.

Beim gemeinsamen Schuljahres-Abschied wurde er im Forum von den Schülerinnen und Schülern mit einem langen Applaus in den Ruhestand entlassen und später noch beim Schuljahresausklang des Lehrerkollegiums noch besonders gewürdigt.

Wir wünschen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt und hoffen, dass wir uns hier und da einmal wiedersehen. Tschüss!

Schlagwörter:
0

Faszinierender Ausflug der 5er

1314_wandertag_5erSeit diesem Schuljar gibt es für den Wandertag für alle Jahrgangsstufen ein bestimmtes Thema für den Wandertag. So steht zum Beispiel für die Schülerinnen und Schüler der 7er Klassen die Erkundung der Attendorner Heimat auf dem Programm, die 6er machen sich jedes Jahr auf zur Dom-Wallfahrt nach Paderborn und die Jahrgangsstufe 9 besucht eine kulturelle Veranstaltung.

Für die 5er Klassen heißt das Thema “Natur in der Region” und so fuhren alle vier Klassen am Mittwoch (02.07.14) nach Hilchenbach und gingen dann mit kundigen Rangern ein Stück den Rothaarsteig entlang.

Dabei bekamen die Schülerinnen und Schüler interessante Einblicke in die heimischen Wälder und die Tiere, die hier leben.

0

Feierliche Entlassung des Jahrgangs 10

1314_Abschluss_10a 1314_Abschluss_10b 1314_Abschluss_10c
Klasse 10a Klasse 10b Klasse 10c

In feierlichem Rahmen wurden am Freitag, 27. Juni 2014 100 Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Realschule Attendorn verabschiedet.

Nach einem Festgottesdienst, zelebriert von Schulseelsorger Pastor Lüttkevedder, verabschiedete Schulleiter Jürgen Beckmann die Schülerinnen und Schüler mit guten Wünschen für deren Zukunft.

Zum Kreis der Gratulanten gehörten unter anderem auch Bürgermeister Christian Pospischil und die stellvertretende Vorsitzende der Schulpflegschaft, Elke Pingel. 69 Schülerinnen und Schüler haben die Qualifikation für das Gymnasium erreicht. Als beste Schüler wurden geehrt: Daniel Keseberg (10a), Leon Broichhaus (10b) und Daniel Kaufmann (10c).

Jonas Beckmann, Katharina Dürwald, Andre Steinberg, Elisa Rath und Jana Wetrow engagierten sich als SV-Team besonders für alle Mitschüler. Außerdem wurden die Teilnehmer des Sumba-Projektes und der DELF-AG besonders gewürdigt.

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern ganz herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Hier gibt es eine Liste der Absolventen.

0

Erster Einsatztag für Schulsanitäter

erstehilfeDas Stadtschulsportfest im Hansastadion war nicht nur für die Sportler sondern auch für die Schulsanitäter ein besonderer Tag. Die Schülerinnen und Schüler, die erst vor Kurzem einen Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert haben, begleiteten zum ersten Mal eine schulische Veranstaltung. Am Wettkampftag hatten die Schulsanitäter erfahrene Profis an ihrer Seite, weil das Deutsche Rot Kreuz extra zwei Teams abgestellt hatte. “So konnten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick gewinnen , wie so ein Tag aus Sicht der Ersthelfer verläuft”, erklärt Ina Molitor, an der St.-Ursula-Realschule zuständig für das Schulsanitäter-Programm.

So merkten die jungen Ersthelfer, dass es vor allem darauf ankommt, geduldig und wachsam zu sein, um zum richtigen Zeitpunkt dann auch eingreifen zu können. Einen größeren Einsatz gab es an diesem Tag nicht, aber trotzdem nahmen die Schülerinnen und Schüler einige Eindrücke mit. “Deshalb gilt unserer großer Dank dem Sanitätern des Roten Kreuzes, die für unsere Ersthelfer da waren und viele Tipps geben konnten”, so Molitor.

0

Goldener Tag beim Stadtschulsportfest

SiegerehrungRundum gelungen – mit dieser Bilanz kehrten die Schülerinnen und Schüler der St.-Ursula-Realschule vom Stadtschulsportfest im Hansastadion zurück. Im Vergleich mit den anderen weiterführenden Schulen der Stadt Attendorn sammelte das Realschul-Team 28 Goldmedaillen, so viele wie keine andere Schule. Dazu sicherte sich die 4×100-Meter-Staffel zum krönenden Abschluss des Wettkampftages den Siegerpokal vor dem St.-Ursula-Gymnasium.

Petrus spielte prächtig mit an diesem Montag. Pünktlich zum Start der Wettkämpfe in den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, Sprint und Mittelstrecke hatte es aufgehört zu regnen und die Laufbahnen im Hansastadion waren weitestgehend abgetrocknet. Und so ging es gleich los mit einem Sieg im ersten Start des Tages, als Anais Aysezer-Camprobin über 50 Meter in starken 7,2 Sekunden die erste Goldmedaille holte.

Auch in anderen Disziplinen setzten die SUR-Starter Bestmarken: Steffen Sondermann war mit 1,53 Metern im Hochsprung nicht zu schlagen. Genauso Kerim Atasoy mit 76,50 Metern beim Werfen oder Niklas Rohde mit über 12 Metern beim Stoß mit der 5-Kilogramm-Kugel. Und auch die Mädchen trugen sich reichlich in die Siegerlisten ein. Allein Corinna Keseberg und Laura Bogdanski heimsten bei allen ihren drei Starts jeweils die Goldmedaille ein.

Spannende Staffelläufe

Der Höhepunkt des Tages waren dann die abschließenden Staffeln über 6×75 Meter und 4×100 Meter. Schon bei den jüngeren Jahrgängen sah es bei den 75 Metern richtig gut aus für die St.-Ursula-Realschule. Nach drei Läufern lag die Mannschaft in den blauen Trikots vorn. Leider ging dann der dritte Wechsel schief, so dass sich die Realschule geschlagen geben musste. Anders sah es dann über die Stadionrunde aus. Nach dem zweiten Wechsel übernahm die St.-Ursula-Realschule die Führung und brachte sie am Ende mit deultichem Vorsprung ins Ziel.

Auch Rektor Jürgen Beckmann freute sich bei der Siegerehrung über “die Top-Leistungen der Schülerinnen und Schüler an diesem Tag”. Von Bürgermeister Christian Pospischil und Dirk Stenger von der Sparkasse Attendorn/Lennestadt/Kirchhundem bekam die siegreichen Läufer den großen Wanderpokal überreicht, den die Mannschaft natürlich im kommenden Schuljahr verteidigen will.

Stadtschulsportfest 2014

Bild 1 von 10

0

Belohnung für die Buslotsen

20140624_164755Die Hansestadt Attendorn spendierte in diesen Tagen über 20 Schülerinnen und Schülern aus drei weiterführenden Schulen der Hansestadt wie in den Vorjahren einen Ausflug in das Phantasialand nach Brühl.

Dies war der Dank der Stadt an die Schüler der Gemeinschaftshauptschule, des St.-Ursula-Gymnasiums und der St.-Ursula-Realschule für deren Einsatz als ehrenamtliche Buslotsen im vergangenen Jahr.

Wichtige Aufgabe

Die ausgebildeten Lotsen, die selbst noch Schüler der Schulen sind, tragen schon seit einigen Jahren zur Sicherheit des Schülerfahrverkehrs in der Hansestadt bei. Sie überwachen das Ein- und Aussteigen an den Haltestellen und sorgen für einen ruhigen Ablauf während der Busfahrten.

Bürgermeister Christian Pospischil und Amtsleiter Frank Burghaus verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler und die begleitenden Lehrer persönlich in Richtung Brühl.

Quelle: Pressetext Stadt Attendorn

Schlagwörter: ,
0

Zwei tolle Sportfest-Tage

1314_Sportfest4Die letzten zwei Tage standen an der St.-Ursula-Realschule im Zeichen des Sports. Am Dienstag (17.06.14) und Mittwoch ging es für die Jahrgänge 5 bis 8 auf den Sportplatz zum alljährlichen Sportfest. An beiden Tagen spielte das Wetter bestens mit und so gingen die Schülerinnen und Schüler gut gelaunt auf die Jagd nach Metern, Minuten und Sekunden. Mit Sprint, Weitsprung, Ballwurf und einem Mittelstreckenlauf stand ein straffes Programm auf dem Plan. Doch dank der Hilfe der 9er-Klassen im Kampfgericht und als Riegenführer sowie motivierten Sportlern wurde an beiden Tagen der Zeitplan eingehalten.

Auch einige Lehrerinnen und Lehrer sowie Rektor Jürgen Beckmann statteten dem Sportfest einen Besuch ab und konnten sich von der positiven Atmosphäre überzeugen. Jeweils am Ende wurde es auf dem Sportplatz noch einmal richtig laut, als die Jahrgangsstufen in 6×1-Runde-Staffeln die schnellste Klasse suchten. Die Siege gingen in spannenden Rennen an die 5c, 6a sowie 7c und 8c. Die Urkunden für die Erfolge gibt es wie die Urkunden für die Bundesjugendspiele am letzten Schultag im Rahmen der Abschlussfeier im Forum der Schule.

“Die Schülerinnen und Schüler haben ihr Sportfest jeweils zu einem gelungenen Tag gemacht und wir danken auch allen Kollegen für die Unterstützung”, sagte ein zufriedener Sportlehrer Günter Schulte.

 

Sportfest 2014

Bild 1 von 13

0

Letzter Schultag 10er-Klassen

1314_10er-AbschlussZum letzten Mal ging am Mittwoch (18.06.14) für die 10er-Klassen der St.-Ursula-Realschule der Schulgong. Nach drei bunten Motto-Tagen wurde es am letzten Tag schwarz. Die Abschluss-T-Shirts waren gerade noch rechtzeitig zu dem besonderen Tag gekommen und gleich ging es für die Schülerinnen und Schüler auf Autogrammjagd – untereinander und auch bei der Lehrerschaft. Ein großer Teil stattete danach noch dem Sportfest der Jahrgänge 7 und 8 einen Besuch ab, bevor es dann weiterging zur gemeinsamen Feier.

Zum Wochenende wird noch zusammen gezeltet. Und dann steht noch der offizielle Abschluss auf dem Programm. Danach geht es für den Abschlussjahrgang 2014 in alle Richtungen: weiter zur Schule, zum Berufskolleg, in die Lehre. Wir wünschen euch alles, alles Gute!

0

Wiedersehen zum Santiago-Jubiläum

IMG_2692In der ersten Jahreshälfte 2004 beherrschte ein großes Projekt die Gespräche in Attendorn. Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums ihres Bestehens machte sich die gesamte St.-Ursula-Realschule auf Pilgerfahrt nach Spanien. Zehn Tage ging es mit fast 700 Menschen den Jakobsweg entlang bis Santiago di Compostela – ein einmaliges Erlebnis für alle, die damals direkt oder indirekt daran beteiligt waren.

10 Jahre später gab es zum 60. Geburtstag der Schule im Jubiläumsjahr der Fahrt nun ein Wiedersehen. Im kleinen Kreis trafen sich damals beteiligte Eltern und Lehrer, schwelgten in spanischem Ambiente im Forum der Schule in Erinnerungen an anstrengende, aber schöne Tage, einen defekten Bus, ein tolles Gemeinschaftsgefühl und andere viele, viele kleine Anekdoten.

Dabei gedachten die Gäste auch immer wieder dem 2013 verstorbenen ehemaligen Rektor Georg Geers, der die Idee ins Leben gerufen und mit unbändiger Energie und Optimismus realisiert hatte. “Dieses große Projekt hat der Schule etwas Einmaliges gegeben”, sagte auch der aktuelle Rektor Jürgen Beckmann in seiner Willkommensansprache, in der er auch einige Schwestern der Ursulinen begrüßen konnte, die zum Teil an der Pilgerfahrt teilgenommen hatten.

Zu spanischen Klängen und Speisen sowie einer Flamenco-Darbietung einer spanischen Gruppe aus Siegen ließen die Gäste in der St.-Ursula-Realschule den Geist von Sanstiago bis spät in den Abend noch einmal aufleben.

Santiago-Jubiläum 2014

Bild 1 von 7

0

Englandfahrt der 8er-Klassen

P1130253“Welcome to Eastbourne!” oder “Pleased to meet you!” Mit diesen Worten wurden die Schülerinnen und Schüler der 8er-Klassen der St.-Ursula-Realschule Anfang Juni bei ihrer Englandfahrt am Busbahnhof in der Junction Road in Eastbourne von ihren Gastfamilien in Empfang genommen.

Die Englandfahrt ist fester Bestandteil des Schulprogramms, um dem Jahrgang 8 einen Einblick in das englische Alltagsleben zu geben und die Möglichkeit, die erworbenen Englischkenntnisse anzuwenden.

Auf dem prall gefüllten Programm standen unter anderem eine Fahrt nach Brighton mit seinem großen Pier, eine Tagestour nach London mit Stadtrundfahrt auf dem Oberdeck eines typischen Doppeldeckerbusses, der Besuch bei Madame Tussaud’s und natürlich auch Shoppen. Ganz unenglisch lachte den Attendornern fast die ganze Woche die Sonne entgegen. So auch bei der Wanderung entlang der Steilküste von Eastbourne, bei der die Schülerinnen und Schüler einmalige Natur und eine tolle Fernsicht erleben konnten.

Autos auf der ‚falschen’ Straßenseite, Fastfood an fast jeder zweiten Straßenecke, kreischende Möwen um 5 Uhr morgens, kleine Zimmer in kleinen Häusern und die ermutigende Erkenntnis, dass man sich einigermaßen gut auf Englisch ausdrücken kann – all das und noch viele Eindrücke mehr nahmen die drei Klassen am Ende einer tollen Woche mit zurück in die sauerländische Heimat.

Englandfahrt 2014

Bild 1 von 28

This function has been disabled for St. Ursula Realschule Attendorn.