Fußball-Dreierpack für SUR-Teams

SUR-Maedels Vier Teams bei drei Turnieren – für die Fußball-Teams der St.-Ursula-Realschule ging es kurz vor den Ferien noch einmal richtig rund. Den Anfang machten die jüngsten Jahrgänge der Wettkampfklasse (WK) IV beim DFB-Cup in Helden. In einer Kombination aus Technikparcours und Spiel maßen sich ein Jungen- und ein Mädchen-Team der St.-Ursula-Realschule mit den anderen weiterführenden Schulen des Kreises Olpe.

Während die Jungs am Ende Platz neun belegten, schaffte es die Mädchen-Mannschaft unter Mithilfe des Schülerinnen-Trainerduos Corinna Keseberg und Nora Schmidt bis ins Finale. Dort gab es dann ein 0:4 gegen die Gesamtschule Finnentrop, aber auf Platz zwei konnte das kurzfristig zusammen gestellte Team richtig stolz sein.

Endstation Wilnsdorf

Einen Tag später ging es für die Jungs der WK III als Kreismeister zur ersten Runde auf Bezirksebene. Mit dem Gymnasium Brilon und dem Gymnasium Wilnsdorf warteten zwei richtig gute Gegner. Nach einem 0:0 gegen Brilon, bei dem durchaus auch mehr drin gewesen wäre, ging es gegen Wilnsdorf um den Turniersieg und den Einzug in die Endrunde auf Bezirksebene.

Doch das Briloner Team spielte stark auf und ließ den Attendorner Jungs mit 3:1 kaum eine Chance.

Mädchen-Team in der Endrunde

Auch für die Mädchen der WK III (Foto) ging es nach dem Sieg bei der Kreismeisterschaft in die erste Runde auf Bezirksebene. Mit keinen allzu großen Erwartungen gestartet, spielte das SUR-Team prima auf und landete gleich im ersten Spiel gegen den Siegener Meister, die Gemeinschaftsschule Burbach einen 7:0-Kantersieg. Auf einmal war der Schritt zur Endrunde auf Regierungsbezirksebene nur noch ein Spiel entfernt.

Auch gegen das Gymnasium Arnsberg (Hochsauerlandkreis) spielte die Attendorner Mannschaft dann richtig gut, ließ Richtung eigenes Tor fast nichts zu und traf vorne zwei Mal, so dass die St.-Ursula-Realschule nach dem 2:0-Erfolg die Runde als Gruppensieger abschloss. Nun geht’s bei der Endrunde um den Titel des Regierungsbezirks. “Ein toller Erfolg für die Mannschaft und wir freuen uns auf die neue Herausforderung”, meinte Sportlehrer Günter Schulte.