Landessportfest Archiv

0

Toller Titel-Triumph für Fußball-Mädels

Fussball_WKII_Maedchen_640Mit ganz starken Teamleistungen haben die Fußball-Mädchen der St.-Ursula-Realschule bei den Kreismeisterschaften in Attendorn für Furore gesorgt. Die älteren Jahrgänge in der Wettkampfklasse (WK) II mussten sich erst im entscheidenden letzten Spiel gegen das Gymnasium Maria-Königin aus Altenhundem mit 2:3 knapp geschlagen geben und holten Platz zwei.

Für die jüngeren Mädchen in der WK III reichte es dagegen nach einem spannenden Tag am Ende sogar zum Kreistitel. Dabei war die Mannschaft keineswegs als Favorit ins Turnier gestartet, weil einige Spielerinnen beim älteren Team aushelfen mussten. Doch mit einer tollen Teamleistung und angetrieben von den Berteuern Jens Luke und Moritz Kümhof landeten die SUR-Mädchen zwei Siege.

Krimi im Finale

Im entscheidenden Spiel ging es gegen das nachbarschaftliche St.-Ursula-Gymnasium. Das ging mit 1:0 in Führung, doch mit viel Energie verdiente sich das Realschul-Team noch den 1:1-Ausgleich. Damit musste ein Neunmeterschießen über den Kreismeister-Titel entscheiden und da behielten die SUR-Mädchen unter großem Jubel mit 4:3 die Oberhand.

“Ein toller Erfolg. Kompliment an beide Mannschaften und die Betreuer für einen starken Tag. Wir sind gespannt, wie es für die WK-III-Mannschaft auf nächst höherer Ebene weitergeht”, freute sich Sportlehrer Günter Schulte über die Leistungen.

0

Leichtathletik: Platz zwei in Wenden

wkIV-wenden_2013Nach einem starken Tag kehrte das Leichtathletik-Team der St.-Ursula-Realschule am Donnerstag mit dem zweiten Platz vom Landesportfest im Vielseitigkeistwettkampf in Wenden zurück. In fünf der sechs Disziplinen schnitten die von Sportlehrer Günter Schulte begleiteten Schülerinnen und Schüler besser ab als im Vorjahr.

Am Ende standen ein Sieg im Acht-Minuten-Lauf sowie vier zweite und ein Vierter Platz zu Buche. Mit 13 Platzierungspunkten lieferten die Attendorner ein starkes Ergebnis ab und mussten sich am Ende nur dem St.-Franziskus-Gymnasium aus Olpe (17 Punkte) geschlagen geben.

“Das waren wirklich tolle Leistungen und ingesamt ein gelungener Auftritt unserer Schule”, freute sich Schulte.

Für die St.-Ursula-Realschule waren im Jahrgang 2000 bis 2003 am Start: Alena Sophie Meyer, Luisa Dürwald, Laura Brockmeyer, Leonie Rohde, Hannah Geißler, Jonas Springob, Rafael Camprobin Cochero, Lukas Kremer, Marco Fischer und Mike Stokic.

0

Fußballer nur knapp geschlagen

Unter keinem guten Stern stand der Start der Fußballer der St.-Ursula-Realschule beim Kreisfinale der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1997-1999) am Dienstag im Attendorner Hansastadion. Sieben Absagen ereilten Sportlehrer Günter Schulte, so dass er bis zum ersten Anpfiff froh sein konnte, eine komplette Mannschaft auf dem Platz zu haben. Die schlug sich dann aber gegen starke Konkurrenz als Team sehr gut.

Gegen das Gymnasium Maria Königin aus Lennestadt holten die SUR-Jungs durch Tore von Patrick Kramer und Jens Luke einen 0:2-Rückstand auf und hatten beim Stand von 2:2 durchaus Gelgenheiten, in Führung zu gehen. Die ausgelassenen Chancen rächten sich dann, weil den Lennestädtern noch das entscheidende 3:2 gelang. Im zweiten Spiel gegen das favorisierte St.-Franziskus-Gymnasium aus Olpe gelang dann mit dem Führungstreffer durch Steffen Sondermann ein Super-Start.

Doch mit zunehmender Spielzeit konnte sich vor allem Olpes Maik Arens, der bei den Sportfreunden Siegen in der B-Junioren Bundesliga spielt, immer besser in Szene setzen und mit einem Dreierpack noch einen Sieg für seine Mannschaft herausschießen. “Trotzdem hat die Mannschaft toll zusammen gehalten und gute Spiele gezeigt”, zog Sportlehrer Schulte ein durchaus positives Fazit.

Für die St.-Ursula-Realschule spielten: Bernd-Marius Heisiep, Patrick Kramer, Kaan Dogru, Mika Heggemann, Marius Bock, Jens Luke, Frederic Bloss, Niklas Rohde, Lukas Rameil, Alessio D’Agostino, Dieusibon Beckmann, Robin Koschitz und Steffen Sondermann.

This function has been disabled for St. Ursula Realschule Attendorn.