Unglückliches Aus für Handball-Mädels

Handball-AllgemeinMit einer unglücklichen Niederlagen mussten die jüngeren Handball-Mädchen der St.-Ursula-Realschule am Mittwoch in der Vorrunde auf Regierungsbezirksebene die Segel streichen. Im Entscheidungsspiel gegen das Gymnasium Wilnsdorf begann eigentlich alles rund für das SUR-Team. Zur Pause führte die Attendorner Mannschaft scheinbar deutlich mit 10:6.

Doch in der zweiten Halbzeit verloren die Mädels nach und nach den Faden, so dass die Gastgeberinnen bis zum Schlusspfiff noch zum 18:18 ausgleichen konnten. So musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Es ging hin und her und am Ende hatten die Sigerländerinnen mit 21:20 knapp die Nase vorn.

Damit verpasste das  SUR-Team den Einzug in die Endrunde auf Regierungsbezirksebene. Dort stehen allerdings die älteren Mädels der Wettkampfklasse II. Da die anderen Kreismeister aus der Region zurück gezogen hatten, schaffte die Mannschaft ohne Spiel den Einzug in die Finalrunde, die Ende Januar stattfindet.